Musikerhaus NAXOS Frankfurt

Waldschmidtstraße 21, 60316 Frankfurt am Main


Übersicht

musikalische Mischung in Frankfurt am Main

Bauherr:
Baugruppe MUSIKERHAUS NAXOS GbR
c/o Bürgerstadt AG
Rückerstraße 4
10119 Berlin

Konzeption und Projektentwicklung:
Bürgerstadt Aktiengesellschaft

Architektur:
Dietz Joppien Architekten AG
Schaumainkai 69
60596 Frankfurt am Main

Wohnungszahl:  8 Wohnungen mit Musikerzimmer
Gewerbe: Kindertagesstätte

Baufertigstellung : August 2016

„Musik wird oft nicht schön gefunden, weil sie stets mit Geräusch verbunden“
(Wilhelm Busch)

Musiker(innen) sind Individualisten. Im MUSIKERHAUS NAXOS treffen sie sich und bilden eine Baugemeinschaft mit Gleichgesinnten. Sie bauen ihr Haus, wohnen, arbeiten und tauschen sich aus. Niemand wird belästigt durch laute Musik, die durch Wände, Decken und Heizkörper dringt, wie in einem Apartmenthaus am New Yorker Central Park, in dem Madonna wohnt und die Wände wackeln lässt. Die Hausverwaltung betrachtet die berühmte Bewohnerin offenbar inzwischen als Störenfried und hat schon mehrfach mit einer Räumungsklage gedroht. Das würde im MUSIKERHAUS NAXOS nicht passieren – statt Räumungsklage wird hier gemeinsam musiziert, ohne dass die Wände wackeln.

Wohnen und musizieren
Jede Wohnung verfügt über einen 11 – 14 qm großen Musikerraum. Schallentkoppelt und hell und als Raum im Raum konzipiert. Kein Geräusch dringt nach Außen, auch keines nach Innen. Ungestört können Musiker(innen) zu jeder Tages- und Nachtzeit zum Instrument greifen und ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Hier sind die Musiker zuhause.

 

die Lage


Größere Karte anzeigen

Das Baugrundstück für das Musikerhaus liegt zur Waldschmidtstraße hin orientiert auf dem ehemaligen Naxos-Gelände im Frankfurter Stadtteil Ostend. Durch die Nähe zum Sandweg, der Berger Straße und dem Merianplatz wird das Gebiet jedoch eher als zu Bornheim gehörig empfunden. In der Waldschmidtstraße befindet sich mit dem Mousonturm neben der Naxoshalle eine zweite wichtige kulturelle Einrichtung. Cafes, Galerien, Buchläden und alle zur Nahversorgung notwendigen Einrichtungen sind in fußläufiger Nähe. Mit dem „Ensemble Modern“ für Neue Musik und dem traditionsreichen Dr. Hoch´s Konservatorium sind weitere musikorientierte Einrichtungen in unmittelbarer Nähe.  Der Ostpark bietet mit 32 Hektar vielfältige Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten.

Erschließung

Den Autobahnanschluss A661 erreicht man nach ca. 2,5 km, der Frankfurter Flughafen ist ca. 20 km entfernt. Die U-Bahnhaltestellen Merianplatz und Zoo sind in ca. 5 Gehminuten zu erreichen. Von dort ist man in Minuten an der Konstabler Wache und der Zeil. Den Frankfurter Zoo kann man natürlich zu Fuß besuchen. Als neue Hauptschlagader des Frankfurter Osten entwickelt sich die Hanauer Landstraße, an der auch die neue Europäische Zentralbank ihren Sitz haben wird. Die Haltestelle der Straßenbahn-Linien 14, 31 und 32 in unmittelbarer Nähe ergänzen die hervorragende Anbindung des Standortes an das ÖPNV Netz.

das Haus

Dieses Grundstück ist Teil eines Gesamtbauprojektes für Passivhäuser und Wohnungen für Baugruppen und Genossenschaften entlang der Wingerstraße, der Wittelsbacherallee und der Waldschmidtstraße. Im Innenbereich bleibt die ehemalige unter Denkmalschutz stehende Naxoshalle für kulturelle Zwecke erhalten, sowie das neben dem Musikerhaus stehende Verwaltungsgebäude und das ehemalige Kesselhaus. Die Waldschmidtstraße ist bis heute stark von der Gründerzeitbebauung geprägt. Die vom klassischen Industriebau zu Anfang des 20. Jahrhunderts geprägte Werkhalle der Naxos-Fabrik ist ein architektonisch wie auch städtebauliches besonders interessantes Zeugnis der Industriekultur des Frankfurter Ostends.

Das Musikerhaus Naxos ist als freistehender Solitär errichtet worden, dessen Erschließung gegenüber der alten Naxoshalle liegt und die Spannung zwischen Gründerzeitbebauung und der Industriekultur aufnimmt. Durch die Ausrichtung des Baukörpers und der Wohnungen nach Süden und zum kleinen Park an der Waldschmidtstraße hin, erhält jede Wohnung eine sehr gute Besonnung mit Terrassen und Loggien. Die Musikerräume sind zum Norden wie auch zum Nordosten orientiert. Über sogenannte „Schaltzimmer“ können problemlos flexible Wohnungsgrößen zwischen 90 qm und 120 qm realisiert werden. Im Erdgeschoss wie im 1.OG ist vom Auslober (Magistrat der Stadt Frankfurt) eine Kindertagesstätte vorgesehen.

 

 

 

Wohn- und Gewerbeeinheiten

Galerie

Bürgerstadt AG   Rückerstraße 4   10119 Berlin   -   Kontakt   Impressum