Green Bubbles

Projekt

Generationenhaus Holländergarten

Holländerstraße 36, 13407 Berlin

Die Stadtbürgergenossenschaft hat sich mit der Idee eines Generationenhauses bei einem Wettbewerb um ein Grundstück in Berlin-Reinickendorf durchgesetzt und baut das GENERATIONENHAUS HOLLÄNDERGARTEN. Die Bürgerstadt AG unterstützt die Stadtbürgergenossenschaft als Projektentwickler und Projektsteuerer.

Zur Stadtbürgergenossenschaft

Genossenschaftliches Wohnen mit parkartigem Garten

 

BESONDERE MERKMALE

  • Neubau von 2 Wohnhäusern
  • 43 Wohneinheiten, 1 Coworking-Raum, 1 Gemeinschaftsraum
  • 10 Pkw-Stellplätze
  • Wohn-/Nutzflächen: ca. 3.600 m²
  • Genossenschaftsprojekt
  • Architektur: Fabian Schwade Architekten
  • Baubeginn: 2022

Lage

Das Projekt wird gemeinsam mit zwei weiteren Projektentwicklern auf einem Teilgebiet des evangelischen Friedhofs Golgatha-Gnaden errichtet. In der Nähe befinden sich der Schillerpark im Englischen Viertel, die Siedlung von Bruno Traut und im Westen der Park am Schäfersee.

Architektur

Der Neubau mit 44 genossenschaftlichen Mietwohnungen, einem CoWorking-Space, einem Gemeinschaftsraum und oberirdischen Stellplätzen für Pkws und Fahrräder greift viele Bezüge der genossenschaftlichen Siedlung Schillerpark von Bruno Taut aus den 1920er Jahren auf.

Jede Wohnung verfügt über eine großzügige Loggia oder eine Terrasse. So vermitteln diese Zonen zwischen Innen und Außen, zwischen den Wohnungen auf den Etagen und umgebenden Parks und Grünflächen. Es sind grüne Zimmer, die im Idealfall von den Nutzern bepflanzt oder vom Erdboden aus berankt werden können.

Das Projekt besteht aus zwei Häusern – Zeile (Haus 3) und Solitär (Haus 4), die einen vom Friedhof und vom öffentlichen Straßenraum geschützten Hof definieren. Dieser bildet mit seiner großen Wiesenfläche und den Bestandsbäumen einen „grünen Salon“ für Gemeinschaft und Erholung. Zwischen den beiden Häusern befindet sich ein kleiner Platz, an den ein Gemeinschaftsraum und die Fahrradstellplätze grenzen.

Die Stadtbürgergenossenschaft hat zukunftsweisend im GENERATIONENHAUS HOLLÄNDERGARTEN Raum geschaffen, um wohnungsnah, aber nicht in der Wohnung, arbeiten zu können, und hierfür einen Coworking Space reserviert, der bei Bedarf genutzt werden kann. Aktuell sind bis zu 12 Tischarbeitsplätze geplant. Alternativ kann die gesamte Fläche auch als Büro genutzt werden.

 

Videos

Generationenhaus Holländergarten Teil 1

Generationenhaus Holländergarten Teil 2

Generationenhaus Holländergarten Teil 3

Einheiten

Alle Flächen und Maßangaben sind vorläufig und basieren auf dem aktuellen Planungsstand.

Der angegebene Betrag entspricht den mindestens zu zeichnenden Genossenschaftsanteilen (30% des Wohnungswertes). Hinzu kommt das jeweilige monatliche Nutzungsentgelt (siehe Grundriss).

Die angegebene Wohn-/Nutzfläche ist inklusive anrechenbare Balkon-/Terrassenflächen.

  • CO 307
  • EG 105 m² 100.000 €

    • Haus 3
    • Coworking Space
    • Terrasse: 12 m²
*Pflichtangaben